top of page
  • AutorenbildBenjamin Dombrowsky

MS365 Intune Geräte im Jira Service Management

Die Integration von Informationen aus Microsoft 365 Intune in Atlassian Jira Service Management sorgt für eine transparente, dokumentierte und effiziente Arbeitsweise. Diese Integration ermöglicht es IT-Support-Teams, direkt aus Jira heraus auf detaillierte Geräteinformationen zuzugreifen. Dieser Use Case illustriert, wie Unternehmen durch die Verknüpfung von Intune und Jira ihre Effizienz im IT-Service Management verbessern können.


  1. Zentralisierter Zugriff: Supportmitarbeiter können direkt aus Jira-Tickets auf Geräteinformationen zugreifen, was den Supportprozess beschleunigt.

  2. Verbesserte Problembehandlung: Mit direkten Informationen über Gerätekonfiguration und -status können Probleme schneller diagnostiziert und gelöst werden.

  3. Automatisierte Workflows: Durch die Integration lassen sich automatisierte Workflows erstellen, die bei bestimmten Gerätestatusänderungen in Intune automatisch Jira-Tickets eröffnen.

  4. Optimiertes Asset-Management: Die Integration erleichtert die Verwaltung von IT-Assets und sorgt für aktuelle Daten in beiden Systemen.

  5. Verbesserte Entscheidungsfindung: Die Verfügbarkeit umfassender Gerätedaten unterstützt die Entscheidungsfindung bei Hardware-Upgrades oder -Erneuerungen.


Die Verknüpfung von MS365 Intune und Jira Service Management stellt somit eine wesentliche Verbesserung für den IT-Support dar, indem sie eine effizientere, datengetriebene Arbeitsweise ermöglicht.







Comments


bottom of page